Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktuelle Termine:

23. Oktober 2018:

gemeinsamer Besuch Kirta in Dingolfing

24. November 2018:

Fahrt nach Gantenham

05. Dezember 2018:

Nikolausgehen

06. Dezember 2018:

Nikolausgehen

 

Festordnung

Festordnung zum Gründungsfest am 26. Mai 2013

Um einen Reibungslosen Ablauf gewährleisten zu können, bitten wir um Einhaltung der nachfolgend aufgeführten Punkte:

  1. Die ankommenden Vereine werden gebeten sich bei der Festleitung im Festbüro anzumelden.

  2. Die Zugeinteilung der Vereine entnehmt ihr bitte dem beiliegendem Zugplan. Außerdem liegen Markerl für das Taferl und die Tische bei, wir bitten diese auch zu verwenden um Verwechslungen zu vermeiden

  3. Aufstellung zum Kirchenzug erfolgt um 9:30 Uhr auf dem Schulplatz oberhalb der Festhalle.

  4. Der Festgottesdienst findet bei schönem Wetter im Freien statt Die Fahnenabordnungen Positionieren sich links und rechts des Altars. Sollte es Unglücklicherweise Regnen wird der Gottesdienst in der Festhalle abgehalten. Wir sehen es als Selbstverständlichkeit an dass sich alle Besucher diszipliniert am Festgottesdienst und am Kirchenzug beteiligen. Im Anschluss an den Gottesdienst werden die Grußworte gesprochen.

  5. Der Rückmarsch zur Festhalle wird vom Jubelverein, Patenverein und den Ehrengästen angeführt. Der restliche Zug wird in Beliebiger Reihenfolge aufgestellt.

  6. Ausgabe des Mittagessens erfolgt ab ca. 12 Uhr. Essen werden ausschließlich gegen Essensmarken, die im Festbüro Erhältlich sind ausgegeben.

  7. Auf Biermarken müssen 0,60 € Bedienungsgeld aufgezahlt werden

  8.  Aufstellung zum Festumzug erfolgt um 13:30 Uhr, Abmarsch ist um 14 Uhr.

  9. Die Erinnerungsgeschenke werden im Anschluss an den Festzug in der Festhalle verteilt.

  10. Eventuelle Programmänderungen behalten wir uns vor.

  11. An Jugendliche unter 16 Jahren werden keine Alkoholischen Getränke und an unter 18-jährige keine brandweinhaltigen Getränke abgegeben.

  12. Das Rauchen ist in der Halle und im Zelt strengstens verboten

  13. Das sogenannte „Taferl klauen“ ist als Brauchtum anzusehen und somit nicht verboten. Allerdings sollte dieses in geregeltem Maße vonstatten gehen und alle Taferl wieder zurückgegeben werden.

  14.  Für Unfälle aller Art vor, während und nach der Veranstaltung, sowie Diebstähle übernimmt die KLJB Wendelskirchen keine Haftung.

  15. Mit der Anmeldung im Festbüro werden die oben aufgeführten Punkte anerkannt und eingehalten. Bei Verstoß behalten wir uns das Recht vor den oder die betroffenen Personen von der Veranstaltung auszuschließen bzw. vom Festgelände zu Verweisen.

 

Wir wünschen euch schön Stunden in Wendelskirchen und hoffen, dass ihr unser Fest in guter Erinnerung behalten werdet.
 
Der Festausschuss im Namen der KLJB Wendelskirchen